Anzeige
Reise

Sonnenliebhaber aufgepasst

Wer kurzfristig verreisen möchte, findet vielerorts noch freie Hotelzimmer oder Ferienwohnungen. Vor Buchung und Abreise ist jedoch ein Blick auf die jeweils aktuellen Ein- und Ausreisebestimmungen Pflicht.

Zum entspannten Strandurlaub laden die hübschen französischen Fischerdörfer wie Sanary-sur-Mer. Fotos: Thomas Sbikowski

26.07.2021

Zum entspannten Strandurlaub laden die hübschen Fischerdörfer an der französischen Côte d’Azur ein. Zwischen Marseille und Nizza reihen sich zahlreiche Orte aneinander, die mit bunten Märkten und breiten Stränden aufwarten. Besonders hübsch ist Sanary-sur-Mer mit seinen verwinkelten Altstadtgassen, der Palmenpromenade und dem kleinen Hafen mit bunten Fischerbooten. Wer sich in einer Ferienwohnung einquartiert, kauft jeden Tag auf dem Markt Gemüse aus der Region, dazu gibt es fangfrischen Thunfisch am Hafen. Sehenswert ist der romanische Turm, von dem aus sich ein herrlicher Blick über den Ort eröffnet. Zum Baden geht es an den nur wenige Fußminuten entfernten Sandstrand von Six-Fours-Les-Plages, abends schauen Urlauber beim Sundowner den Kitesurfern am Südende der Bucht zu (de.france.fr).

Für Aktivurlauber ist das sonnige Tessin ein abwechslungsreiches Reiseziel. Im südlichsten Kanton der Schweiz treffen alpine Gipfel auf mediterranes Flair, dazu lockt die Region mit zahlreichen Wandertouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Ausflügler wählen zwischen einfachen Spaziergängen, anspruchsvollen Mehrtagestouren oder gemütlichen Lama-Wanderungen. Schöne Ausblicke eröffnen sich von der dreitägigen Lugano Trekking Route, die vom Luganer Hausberg Monte Brè ins Bergdorf Tesserete führt. Für jeden Abschnitt gibt es leichte Alternativen, bei denen die höchsten Gipfel ausgelassen werden. Übernachtet wird in typischen Berghütten, die in Coronazeiten auch Zweibettzimmer bieten. Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, durchquert das von türkisgrünem Wasser durchzogene Verzascatal oder erklimmt die Tessiner Berge mit dem E-Mountainbike (www.ticino.ch).

Die Lugano Trekking Route startet im Künstlerort Brè.
Die Lugano Trekking Route startet im Künstlerort Brè.

Die Kombination aus Kulturangeboten, kulinarischen Spezialitäten und Bademöglichkeiten macht die kroatische Adria-Halbinsel Istrien zu einem beliebten Reiseziel. Orte wie Novigrad oder Vsar sind gute Ausgangspunkte für Ausflüge entlang der Westküste, besonders sehenswert sind die römische Arena in Pula, die Unesco-Welterbe-Basilika in Poreč und die hübsche Hafenstadt Rovinj. Neben den Küstenorten gewinnt auch das romantische Hinterland mit seinen Steindörfern und Weinstraßen an Bedeutung. Genießer finden hier eine große Auswahl an Weingütern und Olivenölproduzenten, eingekehrt wird in die traditionellen kroatischen Konobas (www.istra.hr). Brigitte Bonder