Anzeige
Reise

Sicherer Urlaub im eigenen Land

Private Ferienwohnungen und Pensionen bieten viel Freiraum und ausreichend Distanz. Besonders gefragt sind geräumige Unterkünfte an den Küsten und im Alpenraum.

Urlaub bei privat verspricht beste Ausblicke.

20.09.2021

Der Herbst steht vor der Tür und nach wie vor scheint ein ganz bedenkenloses Reisen nicht möglich zu sein. Das Trendbarometer zeigt an, dass Urlaub im eigenen Land oder in Nachbarstaaten mit niedrigen Inzidenzzahlen besonders gefragt ist. Bei den Unterkünften haben private Ferienwohnungen die Nase vorn, denn hier können Reisende ihren Urlaub in den eigenen vier Wänden auf Zeit ganz autark verbringen. Sie reisen zumeist mit den Kontaktpersonen des Alltags an und können vor Ort ganz einfach die aktuellen Empfehlungen zu Abständen und Hygiene einhalten.

Auf die erhöhten Sicherheitsanforderungen haben die Gastgeber reagiert. 86,1 Prozent der Vermieter haben laut Angaben des Deutschen Ferienhausverbands in zusätzliche Hygienemaßnahmen investiert. Jeder zweite bietet eine kontaktlose Schlüsselübergabe an, jeder fünfte eine digitale Gästemappe. Einem sicheren, verantwortungsvollen und erholsamen Ferienhausurlaub steht damit nichts mehr im Wege.

In beliebten Regionen wird das Angebot für den Herbst bereits knapper. Wer noch ein paar freie Tage am Meer oder in den Bergen verbringen möchte, sollte daher zeitnah buchen. Insbesondere größere Unterkünfte für Familien werden schnell zur Mangelware. Das Portal Fewo-direkt hat geprüft, wo es noch Kapazitäten gibt, und festgestellt, dass in den wichtigen deutschen Urlaubsregionen für Oktober noch etwa die Hälfte der Ferienunterkünfte verfügbar sind.
  

Ferienhäuser an der Müritz bieten viel Platz inmitten der Natur. Fotos: Thomas Sbikowski
Ferienhäuser an der Müritz bieten viel Platz inmitten der Natur. Fotos: Thomas Sbikowski

Die meisten freien Unterkünfte hat mit 70 Prozent die Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern zu bieten. Wer im Oktober nach Schleswig- Holstein reisen möchte, sollte es im Kreis Schleswig-Flensburg und rund um Kiel versuchen. Hier sind rund 60 Prozent der gelisteten Unterkünfte noch frei. Für Niedersachsen gelten ähnliche Zahlen. Auch ein Wanderurlaub in Süddeutschland ist möglich, besonders gefragt sind das Berchtesgadener Land und die Regionen um den Bodensee. Aber auch in weniger bekannten Lagen finden sich häufig attraktive Angebote für Ferienhausgäste. Wer beispielsweise im Allgäu nicht das passende Objekt findet, weicht auf den Harz aus oder stattet dem Spreewald einen Besuch ab. Schließlich gibt es so viele schöne Ecken in Deutschland, die eine entspannte Auszeit vom Alltag bieten. Brigitte Bonder