Anzeige
Fachgeschäfte

Hedelfingen: Corona-Tests im Bürgerhaus und Pflegeheim

Hedelfingen: Der Stadtbezirk geht ungewöhnliche Wege. Mit der Apotheke im Einkaufszentrum gleich drei Anlaufstellen für schnelle Sicherheit.

Links abbiegen zum Test: Franz-Josef Pauser und Klaus-Peter Glass (von links) sind zwei der acht Mitarbeiter im Emma-Reichle-Heim.

26.04.2021

Corona hat die Landeshauptstadt fest im Würgegriff. Die Inzidenzzahlen steigen trotz Notbremse weiter. Neben dem Vorantreiben der Impfkampagne sind vor allem die Testzentren einer der fundamentalen Bausteine, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Um dies auch wohnortnah für alle Bürger anbieten zu können, geht man im Stadtbezirk Hedelfingen ungewöhnliche Wege. Neben der Apotheke im Otto-Hirsch-Center können sich die Menschen auch beim Bezirksamt im Bürgerhaus Hedelfingen sowie im Emma-Reichle-Heim kostenlos einem Schnelltest unterziehen. „Damit haben wir nicht nur eine genügende Anzahl, sondern auch geografisch gut verteilte Anlaufstellen“, zeigt sich Bezirksvorsteher Kai Freier zufrieden.

Auf seine Initiative hin läuft seit Montag vergangener Woche der Betrieb des kommunalen Schnelltestzentrums in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt und dem Bezirksamt – wie in weiteren zwölf Stadtbezirken in Stuttgart. „Die Intention war ein niederschwelliges Angebot zu schaffen, um so viele Menschen wie möglich testen und somit die Infektionsketten unterbrechen zu können“, ist sich Freier mit den Organisatoren der beiden anderen Anlaufstellen einig.

Als mögliche Standorte standen zunächst auch das eigentlich im Umbau befindliche Bezirksrathaus oder auch die Turn- und Versammlungshalle zur Debatte. „Das Bürgerhaus liegt aber zentraler am Hedelfinger Platz, ist fußläufig erreichbar und barrierefrei erschlossen“, so Freier. Die Räume stellte die Awo zur Verfügung, die wie auch alle anderen Mieter im Bürgerhaus dem Vorhaben positiv gegenüber aufgestellt ist. Der Zugang erfolgt über den Hinterhof.

Täglich von 8 bis 17 Uhr besteht für die Bürger nun die Möglichkeit, sich kostenlos vor Ort testen zu lassen. „Das System setzt grundsätzlich eine Online-Anmeldung voraus“, erklärt Anna Wertenauer vom kommunalen Testzentrum auf dem Cannstatter Wasen, welches auch die Außenstelle in Hedelfingen betreut. Schließlich werden die Besucher im 5-Minuten-Takt getestet. Die Befundübermittlung erfolgt innerhalb von 20 Minuten per E-Mail. Der Grund dafür ist einfach: „Unsere Aufgabe von Seiten der Kommune ist es, so viele Menschen wie möglich die Chance auf einen Test zu ermöglichen“, erklärt Wertenauer. Nur in Ausnahmefällen sei die Anmeldung vor Ort möglich. Aber vor allem morgens sei der Ansturm bereits groß.
  

Im 5-Minuten-Takt testet Franziska Ruhl die Patienten im Bürgerhaus. Eine vorherige Online-Anmeldung ist daher notwendig. Fotos: Alexander Müller
Im 5-Minuten-Takt testet Franziska Ruhl die Patienten im Bürgerhaus. Eine vorherige Online-Anmeldung ist daher notwendig. Fotos: Alexander Müller

Dieser hält sich im Emma-Reichle-Heim noch in Grenzen. „Es wird aber sicher mehr werden“, ist Klaus-Peter Glass sicher. Er ist einer der acht kurzfristig angestellten und geschulten Mitarbeiter in der Pflegeeinrichtung. Denn die Auflagen der Landesregierung für den Einzelhandel und die Geschäfte steigen. „Ich habe am nächsten Tag einen Friseurtermin, dafür benötige ich nun einen negativen Schnelltest“, erklärt Maren Baumeister. Deshalb ist die Hedelfingerin kurz vorbeigekommen. Ein kurzer Abstrich in der Nase und schon kann sie im Pavillon draußen die rund 15 Minuten auf ihr Ergebnis warten. „Es liegt einfach geschickt und ist auch aus Rohracker gut erreichbar“, freut sich Baumeister über das Angebot. Als eine der wenigen Pflegeeinrichtungen in der Landeshauptstadt bietet das Emma-Reichle-Heim einen Schnelltest für Bürger an. „Wir sind eng mit den Menschen vor Ort verbunden – sei es durch unser offenes Café und Mittagstisch oder auch Veranstaltungen, wenn es Corona wieder zulässt. Deshalb wollten wir ein Angebot im Stadtteil schaffen“, sagt die Einrichtungsleiterin Bärbel Gillich. Für ältere Menschen oder auch Mütter mit Kinderwagen sei der Weg nach Hedelfingen weit und beschwerlich. Trotz des hohen Organisationsaufwandes sei sie sehr froh, so ihre Verbundenheit mit der Bevölkerung demonstrieren zu können. „Wir sehen es als unsere Pflicht an, etwas für das Gemeinwohl zu tun.“

Infektionsketten unterbrechen

Die Infrastruktur ist durch die Testungen der Besucher der Heimbewohner bereits vorhanden. „Es ist aber strikt getrennt voneinander“, betont Gillich. Durch die Architektur des Hauses der Evangelischen Altenheimat sei dies ohne Probleme möglich. Dafür wurde eigens geschultes Personal angestellt. „Es geht nicht zu Lasten der Bewohner“, sagt Gillich. Diese seien inzwischen im Pflegebereich, der Tagespflege wie auch im Betreuten Wohnen – ebenso wie das Personal – komplett durchgeimpft. Eine Gefahr bestehe daher in keiner Weise für beide Seiten.

Bereits länger als die städtische Einrichtung und das Zentrum im Emma-Reichle-Heim bietet auch Oksana Hoffreiter in ihrer Apotheke im Otto-Hirsch-Center die Bürgertests an. „Jeder sollte mithelfen, die Infektionsketten zu unterbrechen, damit diese Pandemie und das leidige Thema des Lockdowns so schnell wie möglich beendet werden können“, erklärt sie ihre Motivation. Bereits Anfang März hat sie begonnen, die Tests in dem großen Eingangsbereich des Otto-Hirsch-Centers durchzuführen. „Die Kunden der Apotheke und die Testpersonen kommen nicht in direkten Kontakt.“ Ab Mai gibt es auch PCR-, Antikörper- und Antigen-Tests. Dafür hat sie zusätzliches Personal eingestellt und auch Seminare durchgeführt. Der Aufwand sei groß, „aber er ist es uns wert“. Alexander Müller
  

Anmeldung zum Schnelltest

Bürgerhaus

Eine Anmeldung im Bürgerhaus, Hedelfinger Straße 163, täglich von 8 bis 17 Uhr, ist nur online möglich über den Link „https://book.timify.com/?accountId=6070880e00da86115984ad0b&hideCloseButton=true

Emma-Reichle-Heim

Im Pflegeheim, Rohrackerstraße 172, Testzeiten täglich von 8.30 bis 12 Uhr, ist keine Anmeldung notwendig, die Besucher müssen aber mit Wartezeiten rechnen.

Apotheke im Otto-Hirsch-Center

In der Apotheke im Otto-Hirsch-Center, Otto-Hirsch-Brücken 17, Testzeiten Montag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 13.30 Uhr, oder nach Vereinbarung, eine Anmeldung unter Telefon 0711/699 89 80 wird empfohlen. ale