Anzeige
Fachgeschäfte

Rewe Aupperle setzt mit der Marke „Remstalhof“ auf die Kooperation mit der familiengeführten Schorndorfer Metzgerei Kurz Remstalhof: Bestes Fleisch von einheimischen Landwirten

Fleisch ist ein hochwertiges, zugleich aber sensibles Lebensmittel. Es enthält neben ernährungsphysiologisch wertvollem Protein viele Mineralstoffe wie Eisen und Zink sowie Vitamine, vor allem B6 und B12. Damit stellt Fleisch einen wichtigen Teil der menschlichen Ernährung dar und bietet zugleich ein besonderes Geschmackserlebnis.

Eine respektvolle Aufzucht ist ein wichtiger Beitrag zum Tierwohl. Foto: -Gottfried Stoppel

„Gerade beim Fleisch sind die Qualitätsunterschiede enorm und für jeden in der Pfanne und auf dem Teller erkennbar“, sagt Fritz Aupperle. In ihren fünf Rewe-Märkten setzt die Familie Aupperle deswegen auf Fleisch der im Jahr 1925 gegründeten Schorndorfer Familienmetzgerei Thomas Kurz. Deren Produkte werden hier unter der gemeinsam kreierten Marke „Remstalhof“ angeboten. Die Herstellung von täglich frischen Lebensmitteln aus Fleisch mit nachvollziehbarer Herkunft ist in dem familiengeführten Betrieb zum Leitsatz geworden. „Wir wollen Lebensraum und Umwelt erhalten und sichern nachhaltig Arbeitsplätze im ländlichen Raum“, sagt der Inhaber und Geschäftsführer Thomas Kurz.

GA Weingut Aldinger

LANDWIRTSCHAFTLICHE HÖFE IN DER NÄHE DER VERBRAUCHER

Für seine Produkte verwendet der Metzgermeister nur bestes Fleisch von ausgesuchten und vor allem eigenen heimischen Vertragslandwirten aus der Region. Dass dies nicht lediglich Lippenbekenntnisse sind, beweist schon ein kurzer Blick in den Internetauftritt der Familienmetzgerei Thomas Kurz.

Deren landwirtschaftliche Partnerbetriebe bewirtschaften ihre Höfe in der Nähe der Verbraucher beispielsweise in Albershausen bei Göppingen, Alfdorf oder Backnang. Durch die Fütterung von hofeigenem, einheimischem Getreide, das selbstverständlich ohne gentechnisch verändertes Saatgut erzeugt wird und frei von Zusatzstoffen ist, fördern die Bauern vor Ort eine für die Bodengesundheit wichtige Fruchtfolge.

In der Zusammenarbeit mit regionalen Landwirten, die regelmäßig kontrolliert werden, sieht Thomas Kurz zugleich einen sozialen Aspekt: „Die Landwirte brauchen ein faires Einkommen, um ihr persönliches Auskommen zu sichern.“ Das gilt in gleichem Maß für die rund 90 Beschäftigten der Familienmetzgerei Thomas Kurz: „Uns ist es wichtig, dass wir unseren Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze geben.“

„DIE LANDWIRTE BRAUCHEN EIN FAIRES EINKOMMEN“

Zugleich reduzieren kurze Transportwege den Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid. Nicht zuletzt sind kurze und möglichst schonende Transportwege sowie eine respektvolle Aufzucht ein wichtiger Beitrag zum Tierwohl. Lange Fahrten im Lastwagen bis zum Schlachthof entfallen bei regionaler Vermarktung. Das kommt nicht nur den Tieren zugute, denn die bei langen Transporten von den Schweinen und Rindern ausgeschütteten Stresshormone mindern die Fleischqualität.

Verbraucher wissen durch die regionale Erzeugung, wo ihr Fleisch herkommt. Nachweisbare Qualität zum dennoch fairen Preis, die man schmeckt. Das beweisen auch die Preise, mit denen die Familienmetzgerei Thomas Kurz vielfach ausgezeichnet worden ist. kae
                     

zurück zur Übersicht Fachgeschäfte