Anzeige
Fachgeschäfte

Ein Blick über den Tellerrand mit ReiseArchitekTour Stuttgart

Die „ArchitekTour“-Reisen von Claudia Epple bringen Fachleute und Interessierte weltweit zusammen

Claudia Epple plant und begleitet „ArchitekTour“-Reisen. Hier vor der Landesbibliothek Stuttgart. Foto: bif

18.07.2021

Kopenhagen, New York, Tel Aviv oder Japan: Mit Claudia Epple lernt man die Welt aus neuen Perspektiven kennen – über ihre Architektur. Dabei bietet sie Fachleuten und Architektur-Interessierten gleichermaßen ein Rundum-Sorglos-Paket vor der Reise, währenddessen und danach. „Bei mir laufen alle Fäden zusammen. Ich plane die Reisen immer mit sehr viel Herzblut nach den Wünschen der Kunden und stelle gemeinsam mit meinen Partnern und Fachguides vor Ort ein indviduelles Programm zusammen. Natürlich kümmere ich mich auch um alle weiteren Reisebausteine wie Flug, Transfer, Unterkunft und Verpflegung“, so die Inhaberin des etwas anderen Reisebüros, „ReiseArchitekTour“ in Stuttgart-Degerloch.

Architektur-und Ingenieurbüros kommen gezielt auf die geborene Leipzigerin zu und lassen von ihr eine „Architek-Tour“ nach Maß, beispielsweise zum Thema exklusiver Wohnungsbau oder grüne Stadtplanung, entwickeln. „Mit meinem Netzwerk an Fachexperten und Architekten können wir Türen zu ganz besonderen Gebäuden und Architekturprojekten öffnen und damit einen exklusiven Blick hinter die Kulissen bieten“, erzählt Claudia Epple. „Ich möchte, dass meine Kunden neue Inspirationen für ihre Arbeit mit nach Hause nehmen und neue Ideen bei den Touren sammeln“, so Epple weiter. Bei den offenen, sogenannten „Architek-Tour“-Reisen können sich auch Interessierte, ohne „vom Fach“ zu sein, anmelden und in vier bis fünf Tagen spannende Orte entdecken. So ging es für Reisegruppen zum Beispiel schon zum Kugel-Café von Star-Architekt Oscar Niemeyer in Leipzig oder zu Frank Lloyd Wrights Wasserfall-Haus „Fallingwater“ in Pennsylvania.

NEUE FORMATE

Das Kugel-Café in Leipzig. Foto: C. Epple/U. Nolting
Das Kugel-Café in Leipzig. Foto: C. Epple/U. Nolting

Und auch in Stuttgart lassen sich besondere Bauwerke von spannenden Architekten entdecken: der Erweiterungsbau der Württembergischen Landesbibliothek lässt sich hier aufzählen aber auch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz. „Beim Thema Wohnungsbau lohnt sich auch ein Blick auf das Stadtquartier Killesberghöhe oder das Wohnquartier Olga-Areal. Das sind sehr urbane Wohnprojekte, die Stuttgart vorzuzeigen hat“, betont die Leipzigerin. Außerdem im Programm: „ArchitekTour & Konzert“ – „eine wohl weltweit einmalige Verbindung aus Architektur-und Musikerlebnis“, schwärmt Claudia Epple. Dabei führt Architekt Peter Haimerl hinter die Kulissen sogenannter Waldlerhäuser und einem Konzerthaus welches es unter den Top Ten weltweit geführt wird. „Eine zweitägige Reise in den Bayerischen Wald, die berührt und unvergessen bleibt“, ergänzt Epple.

Während der Corona-Pandemie hat Claudia Epple die Zeit genutzt, um neue Formate zu entwickeln. „Ich habe beispielsweise den ‚Audio ArchitekTourWalk’ für Leipzig neu im Angebot. Hier lädt man sich einfach die MP3-Datei runter und wird per Audio-Guide durch die Stadt geführt“, erklärt die Inhaberin. Neu ist auch der „ArchitekTour-Day“. Zu Fuß oder auf dem Rad lässt sich einen Tag lang eine Stadt – von Halle über Dessau bis Magdeburg – erkunden. Ob als Ganztags- oder Halbtagsführung, beim „ArchitekTour-Day“ muss man nicht weit weg reisen und wird in kleineren Gruppen geführt.

„Für Auszeit und Urlaub empfehlen wir den besonderen und charmanten ‚Lieblingsplatz’. Ferienhaus mit Stil, ein Landgut mit Flair – Orte, die wir meist selbst kennen und an denen unsere Kunden entspannt die schönste Zeit im Jahr genießen können“, rundet Epple ihr Angebot ab. bif
  

KONTAKT

ReiseArchitekTour
Claudia Epple
Hainbuchenweg 45/1
70597 Stuttgart
07 11 / 728 85 16
info@reise-architektour.de
www.reise-architektour.de