Anzeige
Fachgeschäfte

Metzgerei Böse in Stuttgart-Birkach: „Premium-Qualität und erstklassiger Service“

Bei der Metzgerei Böse stehen Kunde, Regionalität und Nachhaltigkeit gleichermaßen im Vordergrund.

Das Team der Metzgerei Böse (v. li.): Michaela Özyüce, Margot Starzmann, Margret List, Hans Starzmann, Filomena Graziano und Carmela Graziano. Foto: Eva Herschmann

18.06.2021

Michaela Özyüce, die Juniorchefin der Metzgerei Böse in Birkach, und ihr Team verwöhnen ihre Kunden jeden Tag mit frischen und regionalen Fleisch-, Wurst- und Käsewaren. Die Rezepturen der Maultauschen, Fleisch-, Kartoffel- und Wurstsalate sind traditionell und wie von Mama – über Generationen hinweg weitergetragen.

Michaela Özyüce und ihre Mutter Margot Starzmann sind die Ansprechpartnerinnen in dem Familienbetrieb. Im Jahr 2014 hatten sie die traditionsreiche Metzgerei Böse übernommen. Den Namen der Gründer haben sie bei der Geschäftsübernahme beibehalten. „Das war und ist in Birkach eine Marke“, sagen Margot Starzmann und ihre Tochter und folgen dem Böse-Motto, den Kunden „Premium-Qualität und erstklassigen Service zu bieten.“ Das fängt schon bei der Auswah der Rohwaren an, die von Bauernhöfen aus der Region wie beispielsweise vom Metzger Schneider aus Freiberg am Neckar oder dem Schlachthof Kurz aus Schorndorf kommen. „Regionale Ware, kurze Schlachtwege – kurzum: Nachhaltigkeit und Tierwohl liegen uns sehr am Herzen“, sagt die Juniorchefin, die sehr stolz auf die Fleischqualität ihres Fleischer-Fachgeschäfts ist. „Auch beim Thema Verpackung haben wir umgestellt. Unser Graspapier ist zu 100 Prozent recycelbar.“ Zur Mittagszeit können sich Hungrige nicht nur leckere, mit Leberkäse oder Fleischküchle belegte Weckle oder selbstgemachten Kartoffelsalat holen, sondern bekommen auch ein täglich wechselndes Mittagsgericht angeboten.

„Der Mittagstisch wird eigens von unserer Köchin frisch zubereitet“, sagt Michaela Özyüce, die sich im Hinblick auf die andauernde Corona-Situation über die Treue ihrer Kunden freut.

„Wir sind gesund und geöffnet durch die Pandemie gekommen. Wir haben einfach viel Glück gehabt. Man sollte in diesen Zeiten ein bisschen dankbarer und demütiger sein“, betont die Juniorchefin.

Generell stehe der Kunde immer im Mittelpunkt – „er soll das Geschäft zufrieden verlassen und gerne wieder zum Einkaufen kommen.“ Mit den steigenden Temperaturen und der aktuell laufenden Fußball-Europameisterschaft wird in vielen Haushalten wieder der Grill dem heimischen Herd vorgezogen. In Sachen Grillfleisch und Marinaden ist die Metzgerei Böse ebenfalls die richtige Adresse. „Probieren Sie mal ein Iberico-Kotelett oder ein Flank-Steak. Das schmeckt einfach klasse. Und natürlich immer mit viel Gemüse“, so die Inhaberin.

Übrigens: Auf der Homepage der Metzgerei gibt es von Michaela Özyüce eigens geschriebene Rezepte zum Nachkochen. red
   

KONTAKT

Metzgerei Böse
Welfenstraße 21
70599 Stuttgart-Birkach
Tel.: 0711 / 45 48 03
www.metzgerei-boese.de