Anzeige
Bauen & Wohnen

Für Wände mit Charakter

Fugenlose Flächen in Betondesign verleihen alten Fliesen einen modernen Look

Wie in einem modernen Design-Hotel: Die fugenlose Wandgestaltung in Beton-Optik liegt auch fürs eigene Zuhause im Trend. Foto: djd/www.schoener-wohnen-farbe.com

5.03.2021

Ein alter Fliesenlook im Bad kann schon früh morgens die gute Laune trüben. Schließlich prägen die großen Wandflächen und ihre Farbgebung ganz entscheidend die Wirkung eines Raums. Deshalb aber alle Fliesen mühevoll und mit viel Schmutz und Lärm von der Wand schlagen, um dann komplett neu zu fliesen? Diesen Aufwand möchten sich viele lieber ersparen.

Stattdessen gibt es anwenderfreundliche Alternativen für charaktervolle Wände. Flächenspachtel lassen sich einfach auf den vorhandenen Untergrund auftragen und sorgen in kurzer Zeit für einen individuellen Look, zum Beispiel in der angesagten Betondesign-Optik.

Wände mit puristischen Betonwänden kennen viele aus Designhotels oder stylishen Bürolofts. Auch zu Hause lässt sich dieser Stil realisieren, mit komplett fugenlosen Flächen. Mit einer Betondesign-Optik erhalten nicht nur alte Fliesen im Bad oder in der Küche einen frischen und modernen Look, sondern auch Holzmöbel im Innenbereich. Das Auftragen ist einfach und schnell mit einem Spezialroller in wenigen Arbeitsschritten erledigt, geeignet ist das Material speziell auch für Feuchträume. Selbermacher können dabei selbst entscheiden, ob sie die Flächen lieber glatt spachteln wollen oder grobe, charakterstarke Ausbrüche und Strukturen einfügen möchten. Erhältlich ist das Material in Baumärkten und im örtlichen Fachhandel. Bei letzterem gibt es auch noch eine individuelle und fachgerechte Beratung dazu.

Zum fugenlosen Verschönern des Badezimmers etwa mowerden zunächst die Armaturen abmontiert und die Anschlüsse mit Klebeband abgedeckt. Die Fliesenfläche einmal gründlich mit Brennspiritus oder Aceton reinigen und entfetten, dann kann der Flächenspachtel aufgetragen werden.

AUS VERSCHIEDENEN FARBTÖNEN WÄHLEN

Individualität ist Trumpf auch bei der Farbgebung – so können die Modernisierer aus den verschiedensten Farbtönen auswählen.

Ein klassisches Weiß oder Creme ist ebenso angesagt wie Beige- und Grautöne. Ein kräftig-dunkles Anthrazit-Grau liegt bei den Farbtrends aktuell ebenfall weit vorn. Sollen beispielsweise vorhandene Dübellöcher auch nach der Neugestaltung der Wand weiter genutzt werden, einfach Schrauben zur Hälfte hineindrehen. So verhindert der Heimwerker, dass die Bohrlöcher verfüllt werden. djd