Anzeige
Bauen & Wohnen

    Dezent, aber effektiv: Kompakte Wandlüfter sorgen für frische Luft

Die Luft, die uns täglich umgibt, bestimmt unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Das gilt vor allem für unsere Raumluft. Denn den Großteil unseres Lebens verbringen wir nicht in der freien Natur, sondern in geschlossenen Räumen.

Kontrollierte, gesunde Raumluft ist nicht nur gut für das persönliche Wohlbefinden, sie schützt auch die Bausubstanz von Gebäuden vor Feuchtigkeit und Schimmel. Foto: djd/SIEGENIA-AUBI

Umso wichtiger ist es, ihre Qualität durch kontrolliertes Lüften dauerhaft hochzuhalten. Kontrollierte, gesunde Raumluft ist nicht nur gut für das persönliche Wohlbefinden, sie schützt auch die Bausubstanz von Gebäuden, und zwar vor Feuchtigkeit und Schimmelpilzbefall. Außerdem verlangen dichte Gebäudehüllen mehrmals täglich einen ausreichenden Luftwechsel. Wo dies nicht mehr möglich ist und konventionelle Fensterlüftung an ihre Grenzen stößt, sorgen Wandlüfter für eine kontrollierte und energieeffiziente Lüftung bei geschlossenem Fenster. Auf frische Luft muss somit auch bei Abwesenheit nicht verzichtet werden. Der Wandlüfter, so das Versprechen vieler Hersteller, passt den Volumenstrom automatisch und bedarfsgesteuert an die Raumbedingungen an, seine sparsame Betriebsweise und hohe Wärmerückgewinnung machen ihn zu einem energieeffizienten Gerät.

Ein Wandlüfter lässt sich paarweise und raumübergreifend einsetzen und teilweise sogar über eine App steuern. Durch sein dezentes Design fügt sich der Lüfter unauffällig in sein Umfeld ein. So gibt es beim Neubau oder der Modernisierung für jeden Raum die passende Lösung. djd
                

zurück zur Übersicht Bauen & Wohnen