Anzeige
Fachgeschäfte

Grunbacher Polsterei Blind: Nachhaltig Einrichten liegt im Trend

Der Polsterei-Fachbetrieb Dieter Blind punktet mit neuen Angeboten – und schützt die Umwelt

Das große Angebot der Polsterei Blind erweitern individuelle Tische und Sitzmöbel unter anderem von Montbel. Fotos: kae

20.04.2021

Umweltschutz fängt an beim Tun. Dieser Satz eines deutschen Philosophen gilt nach wie vor und lässt sich heute noch einfacher als früher umsetzen. Der Erhalt einer lebenswerten Umwelt ist auch den Mitarbeitern der Grunbacher Polsterei Dieter Blind sehr wichtig.

Deshalb hat der traditionsreiche Meisterbetrieb eine ganze Reihe nachhaltiger Einrichtungsideen im Angebot. Darunter sind Polsterbezüge und Gardinen unter anderem der Marke Höpke, die aus recycelten PET-Flaschen bestehen. Für die Rollos und Flächenvorhänge der Greenscreen-Sea-Tex-Stoffe von MHZ wird sogar am Strand angeschwemmter Plastikabfall wiederverwertet. Die Qualität entspricht in beiden Fällen der von herkömmlichen Geweben.

Aktuell punktet die Polsterei Blind noch mit einer ganzen Reihe weiterer Innovationen. So hat der Geschäftsführer Alexander Kossinna Tische und Sitzmöbel unter anderem von Montbel in sein Angebot aufgenommen. Ihre Besonderheit ist die Gestaltungsvielfalt der individuell angefertigten Möbel. Kunden können aus verschiedensten Formen, Farben, Bezugsstoffen und Hölzern wählen, sodass sich praktisch unendliche Kombinationsmöglichkeiten ergeben.

Nachdem schon länger der innenliegende Sonnenschutz zum Produktportfolio des Heimtex-Spezialisten gehört, ist pünktlich zum Beginn der hellen Jahreszeit außenliegender Sonnenschutz dazugekommen. Neben Markisen zählen dazu die Außenrollos von Solix. Sie passen in nahezu alle Fenster und lassen sich einfach von innen in den Fensterrahmen einsetzen - ohne Gerüst oder Beschädigung an Fenster und Fassade.

Nicht nur Gastronomen und Eltern von Kleinkindern wissen die Eigenschaften von Fleckschutzstoffen zu schätzen. Ohne dass die Optik darunter leiden würde, können sie sehr leicht gereinigt werden.

Noch mehr als mit einer enormen Produktvielfalt punktet die von Fellbach und Kernen aus leicht zu erreichende Polsterei Blind mit ihrem qualifizierten Personal in der Werkstatt wie im Verkauf. Zum Team von Alexander Kossinna und seinem Bruder Markus zählt in der hauseigenen Näherei Nadja Tietz. Die geprüfte Raumausstatterin hat bereits ihre Berufsausbildung bei der Polsterei Blind erfolgreich abgeschlossen und ist nicht nur bei der Bearbeitung von Stoffen sondern ebenso im Verkauf versiert. Inzwischen verstärkt Nadja Tietz seit rund zehn Jahren die 14-köpfige Belegschaft und unterstreicht damit das gute Betriebsklima bei der Polsterei Blind.

Ein Besuch des breit aufgestellten Familienunternehmens lohnt sich derzeit besonders: Noch bis Ende Mai dieses Jahres gibt es auf Plissees von MHZ 15 Prozent Rabatt. kae

INFO

Dieter Blind GmbH
Polsterei-Fachbetrieb
Fellbacher Straße 50
73630 Remshalden-Grunbach
Telefon: 0 71 51 / 16 78 70
www.polsterei-blind.de
info@polsterei-blind.de
Instagram: polsterei.blind
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis 13 Uhr. kae